Natur in
Kosmetik
Austria

 

Sonstiges

00013 – Rosenessig, 200 ml,

10501 – Badeöl (Rose/Lavendel/Zitr.Melisse/Latschen) 200 ml,

30110 – Teebaumöl Mundspülessenz, 50 ml,

10703 – Ringelblumensalbe, 50 ml,

Sonnenpflege

10301 – Kokos-Sonnenmilch mit LSF 10 od. 20, 200 ml,

10303 – Sonnenöl mit natürlichen Lichtschutz, 100 ml,

10304 – Johanniskraut AfterSunLotion / Körpermilch, 200 ml,

 

Das Sonneneinmaleins:

Verweilen in der Sonne: heller Hauttyp – 10 Min., mit dem LSF erhöht sich die Zeit um jeweils 5 Min. – also LSF 15 = 75 Min. das ist 1 + 1/4 h. Durch öfteres Eincremen kann man die Aufenthaltsdauer nicht verlängern, durch dickeres Eincremen auch nicht.

Sonnentipp:

Verwenden Sie Sonnenschutzprodukte auch wenn Sie schon gebräunt sind. Vermeiden Sie die Zeit , wo die Sonnenstrahlen senkrecht fallen, das ist ca. zwischen 11 und 15 Uhr (Burningtime)

 

Sonne mag man eben

und man sollte sie auch genießen Sonne stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte trägt zu Vitaminbildung im Körper bei entspannt die Nerven und hebt die Stimmung.
Sonne regt den Stoffwechsel und die Hormonbildung an.
Stundenlanges Grillen in der Sonne bringt nicht nur die Gefahr gesundheitlicher Schäden mit sich, sondern führt auch zu vorzeitiger Faltenbildung und Verlust der Elastizität der Haut. Da helfen auch die stärksten Lichtschutzfaktoren nichts, im Gegenteil, Hautärzte warnen, dass höhere Lichtschutzfaktoren als LSF 15 zum zu langen Verweilen in der Sonne verleiten und die Wirkung umstritten ist. Daher Sonnen mit Wonnen und Köpfchen und mit Schutz und Pflege durch

Kokos-Sonnenmilch mit LSF 10 od. 20: pflegt sonnen- u windgestresste Haut mit Karitebutter + Jojoba- + Nuss- + Karottenöl + Vit. E und schützt mit natürlichen LS-faktoren, wie Mikropigmenten, verstärkt mit LS-filtern gegen UVA und UVB Strahlen.

Karotten Tagescreme mit LS 6 können Sie ruhig als Sonnencreme für Gesicht und empfindliche Körperstellen verwenden.

natürliches Sonnenschutzöl mit LSF 6 mit Sanddorn-, Nuss-, Sesam-, Avocado-, Jojoba-, Karottenöl, alles Öle die einen natürlichen Sonnenfilter haben und die Haut auch schon beim Auftragen etwas bräunen. Dass die Haut unwahrscheinlich glatt und gepflegt wird ist selbstverständlich. Das Sonnenöl enthält zusätzlich natürliche Mikropigmente, die schädliche Strahlen filtern, Sie dürfen nur nicht vergessen, es vor dem Auftragen zu schütteln.